Brautkleidtrends für den Herbst/ Winter 2018/2019

Die Brautkleider für den Winter erfinden bekannte Trends ganz neu!

Für die Bräute des Herbstes und Winters 2018/2019 wird es eine ganz breite Auswahl unterschiedlichster Brautkleidmodellen, Stoffe und Schnitte geben. Von elegant über klassisch bis hin zu modern wird jeder Stil in den aktuellen Kollektionen der Designer vertreten sein. Im nachfolgenden Artikel stellen wir die Toptrends unter den Brautkleidern und geben Hinweise wo die Braut in der entsprechenden Kategorie fündig wird.

Klassiker neu interpretiert

Zeitlos modern bleiben auch in diesem Winter die Brautkleider im klassischen Look. Wobei die Klassik gern mit anderen Elementen kombiniert wird. Die bekannten Stickereien an den A-Linie Modellen und den Ballkleidern fanden sich in der Vergangenheit hauptsächlich am Rückenteil der Brautkleider für den Winter. In dieser Season werden mit den Stickereien jedoch auch lange Ärmel kreiert. In dieser Richtung wird die Braut bei Sincercity fündig werden. Hier werden klassische Brautkleider für den Winter mit modernen Komponenten hinsichtlich Stoff und Schnitt kombiniert. Damit ziehen selbst die klassischsten Kleider große Blicke auf sich, in dem sie mit kleinen Details überzeugen.
Es wird mit Organza- und Seidenstoffen gearbeitet und oft auch spektakuläre Rücken gestaltet.
Ganz neu entdeckt werden in dieser Season auch die Fransen des Boho-Looks für die Brautkleider für den Winter. Dadurch verleihen Designer, wie etwas Lillian West, ihren Kleider einen nostalgischen Flair.

Neue Highlights sorgen für Aufsehen

Für die Braut mit viel Selbstbewusstsein und dem Wunsch nach einem einzigartigen Look, kann ma durchaus in den Kreationen des Herbst/Winters 2018/2019 auch Brautkleider für den Winter mit Hosen oder Caps finden. Besonders auffallend sind dabei die Kombinationen von weiten Schlaghosen, Oberteilen im Boho Look und vielen kleinen aufwändigen Stickereien. Dieses Brautkleid für den Winter ist definitiv etwas für jede mutige Braut, die sich von der Masse abheben möchte.
Ein absolutes Must-Have für die etablierte Braut einer städtischen Hochzeit ist der elegante Hochzeitsjumpsuit aus der Kollektion von Justin Alexander. Für eine Winterhochzeit, die in einem warmen Ambiente stattfindet, kann die Braut für ein Highlight sorgen, in dem sie eine kurze Hose mit einer Schleppe kombiniert. Auch diese Variation findet sich in der Kollektion für die Brautkleider für den Winter von Justin Alexander.

Der Trend zum Cape aus den vergangenen Jahren.

Ein Cape bietet einen großen Vorteil für aufwendige Frisuren: Diese werden durch einen am Kopf befestigten Schleier nicht in Mitleidenschaft gezogen. Zusätzlich sind sie natürlich eine moderne Alternative zum oft eher altmodisch wirkenden Schleier. Daher sind Brautkleider für den Winter mit einem Cape ein absoluter Blickfang bei aufwendigen Hochzeiten.
Den Kreationen sind keine Grenzen gesetzt. Lassen sie sich in einem Brautmodengeschäft gern auch zu diesen Themen beraten. Es kommt hier vor allem auf den Expertenrat an, welches Brautkleid am besten zu ihnen und ihrer Hochzeit passt. So soll ihr Brautkleid ihren ganz besonderen Tag vollkommen machen.

Braut Tempel© 2024 alle Rechte vorbehalten.

Braut Tempel Abstatt

Seestraße 38
74232 Abstatt

Google Routenplaner

info@braut-tempel.de
07062-6758750

Braut Tempel© 2023 alle Rechte vorbehalten.